Posts mit dem Label Facebook Fans werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Facebook Fans werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 16. September 2012

Ellens Restaurant Andernach auch auf Facebook


























und was man dabei beachten sollte, wenn man auf Facebook interagiert....

...denn Facebook ist zwar ein eigenes Imperium im Internet, doch nicht ohne. Wer dort etwas schreibt, der bleibt ( wie im Internet sowieso ) nicht im Verborgenen. Auch spezielle Suchmaschinen greifen dort - wo Google nicht hinkommt ( dazu später mehr ) und so kann man dank Monitoring vieles erfahren in Echtzeit - ideal für effektives Marketing. Wenn zum Beispiel Mitbewerber über den privaten Facebook Account hoch gejubelte Stellenanzeigen ( die ein absolutes No-Go sind ) ausschreiben für einen gewerblichen gastronomischen von der Stadt subventionierten Betrieb - in Verbindung mit privaten Fotos und dann noch selbst - ganz im Ernst -  Liken - dann kann man nur den Kopf schütteln....daher ist es wichtig zu wissen, wie man mit dem Thema Monitoring umgeht. Weiterer Tipp: Wer in Facebook eingeloggt ist und sich wieder ausloggt, wird weiterhin protokolliert von Facebook. Sie besuchen nach Facebook Ebay ? FB weiß das. Sie surfen über Youtube danach ? FB weiß das. ( FB steht für Facebook ). Was tun, damit FB das nicht weiter protokolliert ? Löschen sie die Cookies und leeren Ihren Cache. Weitere Möglichkeit sagen wir ihnen später. Letztendlich - auch wenn Sie alles löschen - wir z.B. erfahren immer, wo Sie was posten....Stichwort Monitoring...Weiter ist es wichtig, nicht zuviel über sich zu erzählen auf FB. Unser Ellens Restaurant auf FB stellt lediglich die Hauptpostings für das Aktuelle. Gezieltes Marketing - und das Wichtigste: erfüllen Sie Offline genau das, was Sie online versprechen. Sonst klappt es irgendwie nicht so....


Donnerstag, 30. August 2012

Gekaufte Twitter Follower und Facebook Fans



merken Sie was ? Richtig - es ist absolut sinnlos, jedoch nicht für diejenigen, die diese Dienste anbieten, denn es macht sich ja bezahlt. Wie die meisten neuen Dienstleistungen rund um das Thema social media geht es in erster Linie um das Geld verdienen sowie eine Dienstleistung anbieten wo es eine große Nachfrage für gibt. Das ist jedoch legitim. Wir selbst verfügen über mehrere Twitter sowie Facebook Kanäle und brauchten bisher nichts dazu kaufen. Wir wußten nämlich was dann passiert ( kann man ja im Video sehen zum Schluß ) daher verzichteten wir von Anfang an darauf. Einige unserer Twitter Kanäle sind @kolpinghaus1 - @gastronomen - @Mayen-Koblenz - @Ellens_MYK - @gastro_inside sowie natürlich @ellensblog - anhand unserer Follower ist es jedoch ersichtlich ( über 95 % deutsche Follower ) das jeder Twitter Account penibel geprüft wird. Und nicht nur von uns, denn Twitter passt sowas von auf. Beispiel gefällig ? Twittern Sie mal über 15 Tweets hintereinander ( auch unterschiedliche Tweets ) und Sie erhalten eine Warnung von Twitter, das ihr Account suspendiert ist. Nach eine kurze Weile und einer Email wird dieser dann wieder freigeschaltet.Die Frage lautet jedoch: Nutzen mir die vielen Follower / Fans etwas ? Anders gefragt: Warum möchten sie eine Rolex tragen oder Ferrari fahren ? Richtig. Es ist in der social media Welt ein Status Symbol. Mehr nicht. Effektivität im social media erreicht man leider anders.Wie ? Ganz einfach, lesen Sie weiter unseren Blog, denn wir greifen wirklich relevante Themen auf rund um social media und Gastronomie ( jedoch werden Geheimnisse nicht verraten - nur Wissen weiter vermittelt....)