Posts mit dem Label Gastronomie werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Gastronomie werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 23. Juni 2016

#Tipp : Die neue 80er Jahre Fete in Brohl Lützing

beginnt ab dem 01. Oktober 2016 und es folgen weitere Events wie die Böhsen Onkels Party oder Rammstein sowie in Planung ein Logo Special

oder einer Single Party sowie einer 70er Jahre Party - doch zuerst mal beginnen wir mit der 80er Jahre Fete. Unser Saal des Gasthauses Lucencia wird anders gestaltet als wie ihr es bisher kennt. Dazu kommen noch einige weitere Neuerungen und selbstverständlich werden wir weiterhin diese Events veranstalten. Dazu erstmal unser Trailer:

             
                

Da wir uns genau informiert haben was angesagt ist - und uns noch weiter informieren ( Wochenende für Wochenende sind wir in verschiedenen Location unterwegs zwischen Köln und Frankfurt) zudem noch Kontakte haben zu DJ´s und anderen Betreibern dieser oder ähnlicher Events können wir euch sagen - es tut sich was. Von Live - Acts möchte ich gar nicht erst sprechen, denn es beginnt alles erst am 01. Oktober 2016, und das sollte wohlorganisiert sein. Soviel kann man schon mal sagen: Die Resonanz auf unser Vorhaben ist - sagen wir mal - ok. Es werden noch weitere Gespräche geführt und auch in der Region ist man auf uns aufmerksam geworden. Machen wir das Beste draus und konzentrieren uns erst mal auf den 01. Oktober 2016 in dem schönen Brohl - Lützing

Weitere aktuelle Infos findet ihr immer über http://www.die80erfete.de

Sowie auf Twitter:  https://twitter.com/die80erfete

Montag, 2. November 2015

Ab dem Mittwoch wieder unser "Döppekooche"

und natürlich selbstgemacht mit viel Liebe. Wieder zu kalten Jahreszeit bei uns im Gasthaus Lucencia auch zum mitnehmen erhältlich.





Für mehrere  Personen oder Kegelclubs ist es von Vorteil, telefonisch unter der 02636 / 2504 vorzubestellen

Donnerstag, 28. Mai 2015

Die gutbürgerliche Küche im Gasthaus Lucencia

findet man nun mitten in Lützing in der Region Brohl Lützing nahe Bad Breisig und dem Brohltal. 

 

Grade mal 4 Autominuten von Burgbrohl und Bad Breisig entfernt liegen wir mitten im Ort Lützing und bieten die gutbürgerliche deutsche regionale Küche. Als traditionelles Gasthaus bieten wir natürlich auch eine Kegelbahn und einen großen Saal für Feiern jeglicher Art.

Unsere Speisekarte bietet grade für Schnitzel-Freunde eine gute Auswahl, da wir alle Soßen selbst herstellen und auch alle Salate frisch zubereitet werden. Für Gruppen ab 10 Personen haben wir eine Extra Speisekarte, daher ideal für einen Ausflug mit der ganzen Familie oder einer Wandergruppe. 


Unsere Empfehlung für Ihren Besuch in unserem Gasthaus Lucencia in Lützing: Einfach kurz vorher anrufen unter der 02636 / 2504 und sich einen Tisch bestellen. Trotzdem bitten wir Sie schon mal um etwas Geduld, denn wir kochen für Sie mit Liebe und daher nehmen wir uns die Zeit, Ihnen auch wirklich eine Gaumenfreude zu bereiten. So sind wir nun mal.

Einen Blick auf unsere Speisekarte können Sie hier werfen.

Eigene Parkplätze hinter dem Haus sowie einen großen Saal für Feiern jeglicher Art bieten wir ebenso wie einen kleinen Gesellschaftsraum und auch eine gepflegte Kegelbahn (noch Termine frei) 

Weitere Neuigkeiten in Kürze,

eure Ellen



Mittwoch, 10. Dezember 2014

Impressum

Ellensblog
Horsterstrasse 39
56656 Brohl - Lützing

E-Mail: info (at) ellensblog (dot) de

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Der Eigentümer der Webseite ist bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.


Dienstag, 11. November 2014

Extra Dry Koblenz - The Golden Years: Revival

Extra - Koblenz - Diskothek - Mitarbeiter - Jürgen - Rüd - Heinz - Fräggel - Manuel - Tina - Toni - Günter - Mechthild  - umsatzstärkster gastronomischer Betrieb Deutschlands - 1986 bis 1992 - DJ - Light J - weggehen in Koblenz - das waren Zeiten..!!!

So und so ähnlich heißt es heute - 24 Jahre nach der stärksten Zeit dieser Groß-Diskothek aus Koblenz. Generationen später erinnert man sich sehr gerne an diese gute alte Zeit. Facebook hat schon mehrere Gruppen. Und einer hat es damals möglich gemacht. Heinz. Für viele ein unmöglicher Mensch, doch für den einen oder anderen ein Visionär der es einfach getan  hat. Er hat es einfach getan. Einfach so. Zuerst eine Diskothek gebaut und entworfen. Kam keiner. Da kommt keiner. Alle sagten dann: Da kommt keiner. Doch sagte der Heinz. Die kommen schon.


!!Und ich war einer der ersten. 1986. Höchstpersönlich stand er an der Kasse und ließ mich rein. Nichtsahnend schenkte er mir einen Blick und wendete sich wieder seinem Gesprächspartner zu. Es war das erste Extra Jahr. Es war gigantisch. Nachdem Eingang mit den 2 Kassen - es gab noch kein Konfetti - ging ich ins Dry. Nein, ich wandelte. Alles sauber, total gepflegt, super Atmosphäre. Und dann der erste Schritt ins Dry. Leute - wer das erlebt hat, der hat Glück gehabt. Ein super-dicker weicher dunkler Teppich überall, grüner Laser und fast alles Mamor. Palmen und große siberne Ventilatoren überall. Total frische Luft und überall Spiegel. Super nette Bedienungen und Kellner brachten mir eine Cola - alleine für diese eine Stunde bedanke ich mich hier beim Heinz!! 4 Leute waren an diesem Abend anwesend ( es war allerdings erst 21:00 Uhr....und es wurde zu diesem Zeitpunkt ja gesagt hier kommt kein Gast hin.)


“....die kommen schon....“ und so war es auch. 1988 war das Dry voll. Heinz hatte recht behalten. Jeder der was auf sich gehalten hat - der ging ins Extra. Am besten immer an der selben Stelle und am selben Tag. Viele jedoch gingen Mittwochs bis Sonntags. Dieser Blog Beitrag ist eine Hommage an das Extra und seinen Erfinder. Meine Zeit dort war nur kurz ( 1,5 Jahre ) jedoch intensiv. Dafür ein Danke an Heinz - Manuel Lopez - Jürgen Mutschall - Frederick - Fräggel sowie Mechthild und das damalige gesamte Team.


Ob man nun wollte oder nicht - so habe ich nun die beste Zeit des Extra erlebt, bevor die neue Generation dann das PlanQuadrat kennenlernte...Der letzte 3. Teil des Extra Videos nun für euch. Es sind die letzten Aufnahmen des legendären Extra - eine Zeit, die wahrscheinlich nie wieder kommt. Wir können  noch einmal reinschauen in diese Zeit. Aus Respekt vor dieser Zeit haben wir die besten Aufnahmen aus dem Dry nicht mit Musik unterlegt....Jürgen möge es verzeihen....bitte schön, hier ist es:






Für alle die die gute alte Zeit wieder Revue passieren lassen wollen, hier nun das Highlight im November in Koblenz - siehe 

Direkt zu dieser Facebook Gruppe gelangt man über diesen Link hier

 https://www.facebook.com/groups/166511350179933/

Dienstag, 21. Oktober 2014

Gasthaus Lucencia präsentiert: November Brunch

Wieder einmal ist es soweit: Der November - Brunch startet am 02.11.2014 mit allem was dazugehört...leckeren Kaffee, frische Brötchen und und und...

und ist natürlich ideal für die ganze Familie oder Freunde. Natürlich muß man nicht pünktlich um 9:00 Uhr an der Türe stehen, gerne kann man auch später kommen, es ist alles noch da. Für jeden das Gleiche. Das ganze Geschehen findet bis um 14:00 Uhr statt und kostet pro Person 17,50 Euro - Kinder bis 12 Jahre bezahlen nichts. Anmeldungen für unseren Brunch nehmen wir noch bis zum 29.10. telefonisch unter der 02636 / 2504 entgegen. Eigene Parkplätze vorhanden hinter unserem Haus in der Horsterstrasse 39 - es müssen also keine Parkplätze gesucht werden.


Sollten Sie aus der Richtung Koblenz, Neuwied, Bendorf, Hilgert, Weißenthurm, Mayen, Sinzig, Bad Breisig, Brohl, Burgbrohl, Niederzissen kommen, hier ist unser Anfahrtsweg beschrieben

Mittwoch, 24. September 2014

Der Oktoberfest Brunch im Gasthaus Lucencia

am Sonntag, den 05.Oktober 2014 ab morgens 9:00 Uhr - ideal für die ganze Familie und für alle Freunde des zünftigen Brauchtums aus Bayern - hier einmal zum Miterleben!!

Auch wir aus dem Gasthaus Lucencia in Brohl - Lützing schließen uns an an der Tradition, das Oktoberfest einmal nach Lützing zu holen. ( Wir sind zu finden Nähe Bad Breisig und Burgbrohl - siehe hier unser Anfahrtsweg ! ) Natürlich mit allem was zu einem zünftigen Brunch dazugehört. Daher lassen wir uns auch immer wieder was Neues einfallen. 



ACHTUNG
Für alle Kinder bis 12 Jahre ist unser Brunch kostenlos
Kinder ab 12 Jahre zahlen die Hälfte ( ~ 8,50 € )
 
Unser Brunch kostet pro Person 17,50 Euro
Voranmeldungen werden bis zum 30. September auch telefonisch unter der 
02636 - 2504
entgegengenommen
 
somit freuen wir uns auf Ihren / euren Besuch, eure
 
Ellen und Team

Samstag, 2. August 2014

Brunch im Gasthaus Lucencia in Brohl - Lützing

diesen Monat  am Sonntag, den 10. August 2014 ab morgens 9:00 Uhr in Lützing !

Zum zweiten Brunch laden wir wieder ein - diesmal mit ein, zwei Verbesserungen da man ja lernfähig ist. Zum ersten werden wir unsere Türen nicht erst um Punkt 9 öffnen sondern wesentlich früher und zweitens wird es auch den Frühschoppen geben. Hier trifft man sich zum gemeinsamen "Sonn-tagen" mit der Familie oder mit Freunden. Unser Buffet bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, um angenehm zu brunchen. Hier im Gasthaus Lucencia trifft man sich nicht nur, sondern man lebt gemeinsam die Kultur des Gasthauses auf dem Dorf. Hier sollte man als Gastwirt 5 grade sein lassen, denn die Gepflogenheiten sind hier nun mal anders als wie in einer "Großstadt".

ACHTUNG
Für alle Kinder bis 5 Jahre ist unser Brunch kostenlos
Kinder bis 12 Jahre zahlen die Hälfte ( ~ 8,50 € )

Voranmeldungen werden bis zum 08. August auch telefonisch unter der 
02636 - 2504
entgegengenommen

Natürlich gibt es bei jedem neuen monatlichen Brunch etwas Neues aus unserer Küche. Wer das eine oder andere von unserer Speisekarte mal testen möchte gibt es auch die Möglichkeit sich diese Gerichte zum Mitnehmen zu bestellen. Einfach auf unserer Speisekarte sich was aussuchen, uns anrufen und man kann sich das in ca. einer halben Stunde mit nach Hause nehmen. 

Ob Jäger - oder Wiener Schnitzel, Spießbratenbrötchen oder Currywurst mit Pommes, Frikadellen oder Salat mit Thunfisch und Käse oder frisch gegrillten Putenstreifen, unsere Auswahl bietet jedem etwas. Da braucht man selbst mal nix zu kochen - ideal grade wenn man von der Arbeit kommt....

Weiteres in Kürze,

eure Ellen und Team

Sonntag, 27. Juli 2014

Das Gasthaus im Dorf - das Gasthaus in der Stadt

Mit dem Gasthaus Lucencia lernen wir grade den Unterschied

kennen.  Da dieses unser zweites gastronomisches Objekt ist - und es diesmal nicht in einer “ großen Stadt” liegt sondern inmitten eines schönen Eifeldorfes - lernen wir grade die Vorzüge (und wir meinen wirklich auch Vorzüge) einer richtigen Dorfgemeinschaft kennen. Hier kennt nicht nur jeden jeden, sondern hier wird man auch gegrüßt - sogar mit Namen. Einfach so. Ein unglaubliches Gefühl. Doch das sind nur unsere eigenen subjektiven Eindrücke, da wir wie gesagt unser erstes Objekt in einer großen Stadt hatten. Übrigens hier auf dem unteren Bild sieht man unser Gasthaus....


 Das Gasthaus dient in erster Linie als Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft. Hier kann man ungezwungen einfach so hingehen und die Wahrscheinlichkeit hier auch jemanden zu treffen den man kennt ohne sich vorher zu verabreden, das ist der  Sinn dahinter. Als Inhaber eines solchen Lokals verpflichtet man sich gegenüber der Dorfgemeinschaft, dieses Kulturgut zu pflegen. Kein Bürger geht extra wegen dem Wirt oder der Wirtin dorthin, sondern um die Geselligkeit und die Konversation zu suchen  mit - Achtung: dem Mitbürger. Der Wirt / Wirtin schafft die Atmosphäre dafür. Das heißt nicht nur das Gasthaus sauber und rein zu halten, sondern sich auch darum zu kümmern, das allle mit Getränken versorgt sind, also sich um das leibliche Wohl seiner Gäste sorgt.  Mehr nicht.

Im Gegensatz zur “Großstadt” ist die Gastronomie auf dem Land / Dorf für viele Gastronomen schwierig. Da wir auf der einen oder anderen Großveranstaltung der DEHOGA anwesend waren und auch Gastronomie Kollegen gehört hatten, die ihr großes Leid geklagt hatten, erkennt man doch ein gewisses Muster, das es schwer ist zu durchbrechen. “Die Dörfler bauen ihr eigenes Bürgerhaus vom Feinsten und wir als Wirtsleute bleiben auf der Strecke” so hieß es bei einigen Kollegen.

Unser Tipp: Zuhören was die Mitbürger wollen. Sich selbst reden hören und sich keine Fehler eingestehen ( Ich mach doch nix falsch ) bringt in den allerwenigsten Fällen den erhofften Erfolg. Einfach  nett und freundlich zu jedem sein und seinen Job als Dienstleister ernst nehmen. Und die Gäste danken es. Das spürt man wenn man Gäste Gäste sein lässt.....doch es sind ja noch keine 3 Monate vergangen, bei uns in Lützing, daher sind das bisher nur unsere ersten Eindrücke von diesem / unseren Gasthaus Lucencia. Fehler wurden natürlich auch schon gemacht von uns. Doch besser von Anfang an als später. Mit einiger Einsicht und Mithilfe von einigen Gästen die die Dorfgemeinschaft und deren Gepflogenheiten besser kennen wie wir sehen wir ein Weiterkommen. Und eines sei noch verraten: Es kommen immer mehr liebe Leute zu uns an die Theke die wir bisher noch nicht kannten - dafür ein Riesen Dankeschön von uns an euch. Bis in Kürze,


eure Ellen und Team



Montag, 2. Juni 2014

Das Gasthaus Lucencia in Lützing: Neueröffnung!

Nach mehrwöchiger fleißiger Renovierung steht es nun kurz vor der Eröffnung: Unser neuer gastronomischer Betrieb in Brohl-Lützing, oben auf dem Berg in

Lützing - mit einem tollen Panoramablick über die Eifel.



Hier bieten wir ab dem 07. Juni wieder unsere gutbürgerliche regionale Küche an - diesmal sogar mit monatlichen Brunch für die ganze Familie! Unser neues Gasthaus ist Rauchfrei ( außer Kegelbahn ) und bietet mit seinem Saal Gelegenheit zum Feiern für bis zu 120 Personen. Eine große Theke und ein schöner Gastraum, beides neu renoviert, bietet Platz für geselliges Zusammensein. Parkplatzsuche gibt es hier nicht - eigener Parkplatz unseres Gasthauses finden Sie auf unserer Rückseite. Die Fußball WM übertragen wir ab dem 12. Juni auf Großleinwand in unserem Saal - damit man immer vorne mit dabei ist.

weitere Informationen zu unserem Gasthaus erhalten Sie über       www.lucencia.de

Folgen können Sie auch auf unserer Fan Seite auf Facebook:       facebook.com/lucencia.de

Bis in Kürze, eure

Ellen und ihr Team

Freitag, 23. Mai 2014

#Tipp: Unsere gastronomische Neueröffnung 2014

Unser zweites gastronomisches Objekt startet in Kürze. Leider verlassen wir dazu Andernach am Rhein im Juni und widmen uns einem neuen, sehr schönen Gasthaus....

...am Rande der Eifel gelegen. Ein kleiner, jedoch sehr ruhiger Ort mit sehr vielen lieben Menschen, die wir vorab schon kennenlernen durften ( einige davon ) und auch die Gegebenheiten sowie die Landschaft, die einen wunderschönen Ausblick darbietet über die Eifel. Ruhe, Gemütlichkeit sowie eine herzliche Nachbarschaft zeichnet diesen Ort aus. Hier heißt es: Die Seele baumeln lassen. Vorab unser "Leckerli" in Form unseres 1. Trailers....



Freuen auch Sie sich mit uns! Fast 2 Monate Renovierung gehen dem Ende entgegen, damit die geplante Neueröffnung Anfang Juni stattfindet - mit allem was dazu gehört. Unser nächster Blog Beitrag verrät ihnen mehr! Bis in ein paar Tagen, 

eure Ellen und ihr Team

Mittwoch, 8. Januar 2014

Gastronomie in Andernach 2014 : Einfach lustig!

Neues Jahr in Andernach so einfach wie noch nie! Gastronomie in seiner Blütezeit! Noch nie war Gastronomie so einfach wie heute!! 

Doch dazu braucht man nun mal die Erfahrung und den Mut , Gastronomie auch zu leben, und nicht nur so zu tun als ob...Was heißt eigentlich Gastronomie ? Gastro ist lateinisch und bedeutet das Mageninnere und nomie so allerlei. Dazu geben wir noch den Begriff “hospitality” was bedeutet Gastfreundschaft - und voila: schon findet man uns. Seit fast sieben Jahren betreiben wir das Hotel Kolpinghaus Andernach - und wenn wir gewußt hätten, wie einfach, easy das ist, hätten wir nie was anderes gemacht als Gastronomie. Gastronomie boomt!! So total einfach....da kann man nur jedem empfehlen: Leute: Holt euch ein Gastronomieobjekt und bewirtet eure Mitmenschen! Nichts ist schöner im Leben als euren Mitmenschen dienen zu dürfen!

Nichts anderes  zählt.





 

eure Ellen

Donnerstag, 21. Februar 2013

Immer locker bleiben - Saison 2013 beginnt ja erst

und da sollte man nichts überstürzen! Ganz langsam anfangen...schaut mal her :


Locker bleiben und relaxen....

Auch dieses Jahr wird wieder ein sehr erfolgreiches Jahr - gerade für die Gastronomie ist es ein sehr sehr leichtes Jahr, denn nicht nur einige Veränderungen in der Wirtschaft sorgen dafür - nein, man selbst hat auch die Möglichkeit durch neuartige Marketing "Sachen" sich selbst ein wenig Gutes zu tun. ( Ab und zu sollte man aber auch mal relaxen, sonst wird der Stress zu groß...). Daher - und da plaudern wir doch mal ein wenig aus unserem Nähkästchen - gehen Sie mal wieder ins Kino. Am besten mehrmals die Woche und gönnen sich mal ne Cola, Popcorn und den Hit Django Unchained - oder mal in die Sauna - den ganzen Tag natürlich mit anschließendem Essen in einem tollen Lokal ( nicht nur selbst eins erfolgreich führen, auch andere Mitstreiter mit einem Besuch beglücken ) - das alles und noch viel mehr. 

Natürlich haben wir in unserem Hotel Kolpinghaus Andernach mit dem dazugehörigem Ellens Restaurant in diesem Jahr wieder einmal einige richtig gute Marketing Strategien mit neuen Ideen in petto. ( Kommt noch Freunde - nur Geduld...) Denn der Markt ändert sich, und wir uns natürlich mit, denn als freier Unternehmer stehen einem alle Türen offen, damit man nicht nur sich abrackert wie ein Hamster im Rad ( Denn das kann man auch als Arbeitnehmer im Festangestelltenverhältnis )  - sondern sein Unternehmen auch der Zeitepoche anpasst - nach unserer Erkenntnis dauert es jedoch etwas. Daher Geduld. Wir jedoch haben uns erst einmal eingewöhnt und nun  - 2013 - beginnen wir dann mit der eigentlichen Umsetzung unseres Unternehmens. Als Unternehmer ist man nun mal gefordert, etwas zu unternehmen. Sonst wären wir ja Unterlasser. Also immer dasselbe ist nun mal nicht zeitgemäß. Und damit meinen wir nicht ,mal die Speisekarte zu verändern oder zu kopieren - sondern unternehmerische Entscheidungen zu treffen. ( Häh?? ) Dazu später mehr......

Solange kann man uns ja auf Facebook folgen oder Google+ - oder man relaxt ein wenig - vielleicht auch bald wieder mit Sonne die ja bald wiederkommt - oder fährt für 3 Tage an die See oder in sein Wochenendhaus oder oder oder.....also, nicht soviel arbeiten, bis in Kürze, eure

Ellen und Peter

Mittwoch, 2. Januar 2013

Was ist "üble Nachrede" sowie Verleumdung ? (1)

und was heißt es überhaupt, jemand anderen einfach so zu beleidigen....?





Hin und wieder trifft man sie im Geschäftsleben - diejenigen, die einen anderen einfach mal so beschimpfen oder wenn das nicht hilft, ihnen was andichten. Der Gesetzgeber hat dafür 2 Paragraphen - nämlich
  

Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

 sowie 

  

Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

...................
Die Mitteilung muss durch „Behaupten“ oder „Verbreiten“ geschehen. Beide Varianten beschreiben ein Kommunikationsverhalten. Das bloße Verändern einer Sachlage, ohne dass eine kommunizierende Person daraus erkennbar wird (Beweismittelfiktion), reicht nicht aus. So ist zum Beispiel das Schaffen einer Leiche in den Keller des Feindes, um ihn in den Verdacht des Totschlags zu bringen, keine Verleumdung. Unter „Behaupten“ versteht man, dass die Tatsache als nach eigenem Wissen zutreffend dargestellt wird. Für ein „Verbreiten“ reicht es aus, dass die Tatsache als Gegenstand fremden Wissens dargestellt wird und es ist sogar dann gegeben, wenn das weitergegebene Gerücht als unglaubwürdig dargestellt wird.

Die Verleumdung erfordert Vorsatz, der sich auch auf die Unwahrheit erstrecken muss, womit eine zweite große Hürde auf dem Weg zu einer Verurteilung errichtet wird. Sie wird zudem nur auf Antrag verfolgt (§ 194), den in der Regel der Betroffene selbst stellen muss (§ 77).

Über die Verleumdung im engeren Sinne hinaus wird auch die Kreditgefährdung unter Strafe gestellt. Hierfür muss vorsätzlich eine kreditgefährdende Tatsache behauptet oder verbreitet werden.

Quelle


Frage: Was sollte man tun, wenn jemand einen absichtlich was Unwahres andichtet ?

Mal was Grundsätzliches wenn jemanden so etwas passiert....siehe hier.

Das und noch viel mehr lesen Sie im 2. Teil in Kürze.....

Falls man bei dem Wetter und den alltäglichen Problemchen dann doch mal von Urlaub träumt  - auch da haben wir auch was für Sie ....schauen Sie mal....( aber bitte nicht soviel träumen....)

Sonntag, 30. Dezember 2012

Tipp für 2013: Immer locker bleiben, kein Streß

und keine Aufregung - langsam bis 5 zählen und die Ruhe bewahren, will man

doch mit Frieden und Gelassenheit das neue Jahr begrüßen. Gerne geben wir das auch schriftlich. Sicherlich wird das kommende Jahr ein noch erfolgreicheres Jahr als dieses, denn neue Wege werden gegangen und neue Erfahrungen / Erkenntnisse kommen dazu. Eine einschneidende Erkenntnis haben wir bekommen: Sehen Sie selbst:



Es handelt sich um eine Seite im Internet die man kostenlos besuchen kann - sie heißt WeaveSilk - Seide spinnen - denn, sollte man mal einen Durchhänger haben, oder sich über irgendwas aufgeregt haben ( wegen was auch immer....), oder etwas läuft nicht so wie man es haben will ( kommt ja mal vor....) oder - oder - oder....dann empfehlen wir hier diese Seite. Nach einigen Minuten beruhigt man sich dann wieder und kann sogar Blümchen malen oder sogar ganze Wälder. Sogar Engel sind möglich. Und hier ist auch unser eigenes WeaveSilk zum anschauen, wie wir es erschaffen haben - Hier Klick! ( Tipp: Rechts oben dann den Lautsprecher anklicken für Ton)

Somit wünschen wir all unseren fleißigen und treuen Lesern einen guten Rutsch und auch ein gutes neues Jahr! 

Eure Ellen und Peter

Freitag, 14. Dezember 2012

Die Geschichte von Ellens Restaurant Andernach

im Hotel Kolpinghaus - oder Warum Gastronomie heute so super einfach ist...





Warum Gastronomie heutzutage so einfach ist - das bleibt unser Geheimnis. Wenn Sie jedoch unserem Blog weiterhin treu bleiben - ob nun Koblenz oder Remagen, Bern oder Wien, Konstanz oder Berlin - sie werden es mit der Zeit erfahren.Doch lassen wir erstmal lieber unsere Gäste sprechen, das sagt viel mehr als wir es jemals auf unserer Internetseite in den schönsten Worten beschreiben könnten. Schauen Sie selbst...





Hier eine liebe Gruppe die mit Genuss und Freude ihren gemeinsamen Abend ausklingen ließ...





Ellens Restaurant in Andernach freut sich auch auf Ihren Besuch, denn unsere gutbürgerliche regionale Küche kann man täglich außer Dienstags testen - auch gerne mit Gruppen - da viele auch unsere Kegelbahn kennen und die wir auch anbieten nicht nur für Firmenfeste, sondern auch für Kindergeburtstage. Weitere Infos finden Sie auf unserer Internetseite von Hotel Kolpinghaus Andernach oder Ellens Restaurant Andernach

Sie können uns auch auf  Facebook  finden...


Weitere Neuigkeiten aus der Gastronomie Szene Andernach in Kürze...

Freitag, 28. September 2012

Ellens Restaurant Andernach 03.Oktober geöffnet

und sind ab 12:00 Uhr schon wieder wie gewohnt für Sie da




nach solch einem Wochenende  - auch auf dem Michelsmarkt Andernach - freut man sich sicherlich mal auf ein wenig relaxen mit Freunden oder der Familie - in einer lockeren Atmosphäre in einem alt traditionellen Hause in Andernach im Stil der 60er / 70er Jahre - liebevoll eingerichtet von Ellen Walter und ihrem Team. Hier erlebt man nicht nur Gastfreundschaft, hier kann man diese auch genießen. Mit Weinen aus der Region und einer außergewöhnlich - gutbürgerlichen deutschen Küche. Sie besitzen ein Gutscheinbuch ? Toll! Dann freuen wir uns auch auf Ihren Besuch, denn nichts ist einfacher, lockerer als die Gastronomie von Heute. Und mit dem Gutscheinbuch ( kann man hier auf videosehen ) bedanken wir uns bei Ihnen, das Sie uns gefunden haben - falls sie uns noch nicht kennen. Unsere Internetseite heißt Ellens-Restaurant und gewährt ihnen als Gast einen kleinen Einblick in unser Restaurant in Andernach. Testen Sie uns doch einfach mal..."grade an diesem Tage...!" - - Übrigens: Hier können Sie uns auch auf Facebook folgen: EllensRestaurant

Mittwoch, 19. September 2012

Zwiebelmarkt Bad Breisig

....haben wir besucht am letzten Tag des Marktes...

...und schlenderten ein wenig durch die vielen aufgebauten Verkaufsstände  der dort anwesenden Händler. Hier und da haben wir auch einen Fund gemacht. Zum Beispiel geräucherter Knoblauch - den man immer findet - und einen alten Bekannten aus früheren gastronomischen Zeiten - den Harald aus Boppard ( Kennt jetzt nicht jeder ). Hier mal ein Schwätzchen, da mal ein Hallo, und immer wieder freundliche Verkäufer, die still ausharrend hinter ihren Auslagen saßen und standen ( Respekt ) und trotz des komischen Wetters konnte man sagen: Ja, an einem Dienstag über den Zwiebelmarkt Bad Breisig zu schlendern lohnt....